WG Bündten
Vierjuchartenweg


WG-Bündten / Vierjuchartenweg bei GoogleMaps

 

Die Liegenschaften der Wohngenossenschaft Bündten Vierjuchartenweg liegen im Kornfeld-Quartier im Süden von Riehen.
Das Kornfeld Quartier liegt zwischen dem Grenzacherweg und der Bahnline der Regio S-Bahn (DB).
Die ruhige Lage mitten im Grünen lassen nicht vermuten, dass Sie bloss 15-20 Minuten mit dem Tram vom geschäftigen Zentrum Basels  entfernt sind.

Am Vierjuchartenweg 3-9 in Riehen stehen 20 Reiheneinfamilienhäuser. Die Häuser werden vorwiegend durch Familien mit Kindern bewohnt. Die meisten Familien haben 2-3 Kinder. Ein Paradies für Familien mit Kindern. Entsprechend lebhaft geht es zu.

20 Wohneinheiten (Reihenhäuser)  auf  4 Stockwerken mit 5 1/2 Zimmer
+ Hobbyraum, Keller + Waschmaschine
+ 2 Gartensitzplatz
Spielplatz
Genossenschaftsraum / Sitzungszimmer
Einstellhalle 21 Autoabstellplätze, Waschplatz


Riehen gehört, dank der Stadtnähe sowie der schönen Landschaft und dem Dorfkern, zu den bevorzugten Wohnlagen im Kanton Basel-Stadt. Mit seinen ca. 21'000 Einwohner und einer Fläche von 11 km2 ist Riehen die zweitgrösste Stadt der Nordwestschweiz. Riehen wird aber von seinen Bewohnern immer noch liebevoll Dorf genannt.

Verkehrstechnisch ist Riehen ideal erschlossen. Mit dem Auto erreichen Sie, über die Aeussere Baselstrasse, Bäumlihofstrasse oder die Grenzacherstrasse, Basel und die Autobahn in wenigen Minuten. Mit der Tramlinie Nr. 6 und der Buslinie Nr. 34 sind Sie in ca. 20 Minuten im Zentrum von Basel. Die Buslinie Nr. 34 fährt über die mittlere Brücke ins Grossbasel über die Heuwage (Zolli) bis nach Bottmingen. Mit der Regio S Bahn Nr 6 kommen Sie in ca. 20 Minuten an den Bahnhof SBB, in 5 Minuten an den Badischen Bahnhof (DB) oder in 4 Minuten über die Landesgrenze Schweiz/Deutschland nach Lörrach.

Neues auf dieser Seite

Quartier: Vierjuchartenweg / Einkaufen im Quartier
Artikel vom: 15. Mai 2007 
Quartier: Vierjuchartenweg / Schulen in Riehen
Artikel vom: 15. Mai 2007 
Quartier: Vierjuchartenweg  / Verkehr
Artikel vom: 16. Mai 2007